CDU beschließt weitere Kunstrasenplätze und Sportanlagen

Aktuelle Grösse: 100%

CDU beschließt weitere Kunstrasenplätze und Sportanlagen

27.03.2014 | Dirk-Peter Sültenfuß

Die Landeshauptstadt Düsseldorf investiert weiter in ihre Sportanlagen. In der gestrigen Sitzung des Sportausschusses hat die CDU-Ratsfraktion mehreren Maßnahmen zugestimmt:

  • Sportanlage Nagelsweg: Vereinssportanlage des Sportvereins der International School of Düsseldorf (ISD-Verein); Neubau eines Kunstrasenspielfelds und von Leichtathletik-Anlagen: Gesamtinvestition: 1.740.000 Euro
  • Bedarfsbeschluss Bezirkssportanlage Ammerweg: Umbau eines Tennenspielfelds in Kunstrasen, Neubau eines Kleinspielfelds und von Leichtathletik-Anlagen: geschätzte Kosten 944.000 Euro
  • Bedarfsbeschluss Sportanlage Neusser Weg 94: Vereinssportanlage des SV Lohausen; Neubau eines Kunstrasenspielfelds: geschätzte Kosten 786.000 Euro
  • Bedarfsbeschluss Sportanlage Diepenstraße: Vereinssportanlage des Düsseldorfer Sportclubs 1899 e. V; Neubau eines Hockeyplatzes für 900.000 Euro

Ratsherr Dirk-Peter Sültenfuß, stellvertretender Vorsitzender des Sportausschusses, ist hocherfreut: „Unsere Sportvereine leisten einen erheblichen Beitrag zum Gemeinwohl in unserer Stadt. Deshalb freue ich mich über jede Maßnahme, die den Vereinen bessere Trainings- und Wettkampfbedingungen ermöglicht.“ 

Der CDU-Sportexperte ergänzt: „Neben dem Neubau von Anlagen ist aber auch die Bauunterhaltung wichtig. Hier hat die CDU die Mittel für 2014 erhöht und eine Prioritätenliste der zu sanierenden Sportstätten gefordert. 2,2 Millionen Euro werden nun in die Sanierung von Sportanlagen investiert.“