Allwetterbad: CDU setzt auf städtisches Bäderkonzept

Aktuelle Grösse: 100%

Allwetterbad: CDU setzt auf städtisches Bäderkonzept

20.03.2014 | Dirk-Peter Sültenfuß

„Wir als CDU unterstützen das Engagement der Bürgerinitiative für den Erhalt des Allwetterbads, halten jedoch die Sorgen um ein baldiges Aus für unnötig“, erklärt Ratsherr Dirk-Peter Sültenfuß, stellvertretender Vorsitzender im Sportausschuss, mit Blick auf das Bürgerforum an diesem Sonntag.

Der CDU-Sportexperte möchte der Diskussion die Zuspitzung nehmen: „Die CDU hat sich klar zur Fortführung des Allwetterbads und damit zum Bäderstandort Flingern bekannt, als wir vor knapp zwei Jahren im Rat eine Freibad-Nutzung aus bautechnischen und wirtschaftlichen Gründen mit beschlossen haben. Das war Gegenstand einer fraktionsübergreifenden Resolution. Schon damals haben wir auch deutlich gemacht, dass wir für langfristige Lösungen beim Allwetterbad auf das städtische Bäderkonzept 2020 setzen, das wir im Laufe dieses Jahres erwarten. Darin soll die Düsseldorfer Bäderlandschaft in ihrer Gesamtheit betrachtet und angesichts steigender Einwohnerzahlen zukunftsfest weiterentwickelt werden. Uns ist daran gelegen, dass ein sinnvoller Ausgleich gefunden wird zwischen den Wünschen der Bevölkerung, der Vereine und Schulen einerseits und den betriebstechnischen und betriebswirtschaftlichen Erfordernissen andererseits. Das will ich nochmals klar herausstellen.“